Gruppenübung

 

 
Das Einsatzgebiet der Freiwilligen Feuerwehr Leutasch umfasst unter anderem auch zahlreiche bewirtschaftete Almhütten oberhalb des Tales. Die Löschwasserversorgung ist in vielen Fällen geografisch bedingt oft nur spärlich, ebenso müssen längere Anfahrtszeiten bestritten werden.

Um in einem etwaigen Ernstfall dennoch effizient Hilfe leisten zu können, bedarf es immer wieder an Schulungen und Übungen um mit den örtlichen Gegebenheiten vertraut zu sein.
Im Zuge einer Gruppenübungen wurde dies auf der Rauthhütte in Leutasch beübt. Diese liegt am Fuße der Hohen Munde auf einer Seehöhe von 1.600 m und ist nur mit kleineren, geländegängigen Fahrzeugen über einen steilen Forstweg zu erreichen - an einen Einsatz von Tanklöschfahrzeugen ist daher nicht zu denken. Für den Ernstfall befindet sich ein Löschteich neben der Hütte, dennoch müssen Mannschaft und Gerät zur Einsatzstelle gebracht werden. Mit unseren beiden Fahrzeugen LAST und LF-A konnte das Übungsobjekt erreicht und die Löschwasserentnahmestelle erkundigt werden.

Linktipp: Übung auf der Rauthhütte 1985
 

 
 


 

 

 

 

 

 
Bericht: OFM Maximilian Neuner
Bilder: BI Hermann Aichner