5. Gemeinschaftsübung

 

 
Zimmerbrand in einer Wohnung und zu allem Übel noch ein Verkehrsunfall. So gestaltete sich die Gemeinschaftsübung am 22. August 2012.

Erste Station war ein Gebäudebrand in Kirchplatzl mit 2 vermissten Personen. Eine Person konnte sich vom Feuer noch auf den Balkon retten - diese wurde mit Hilfe unserer Drehleiter geborgen. Parallel dazu startete ein Atemschutztrupp, unter Vornahme einer Schnellangriffsleitung, zur Suche der zweiten Person.
Währenddessen wurden Löschleitungen zum Außenangriff vorbereitet und ein Überdruckbelüfter aufgestellt. Kurze Zeit später konnte die zweite Person geborgen werden und das Übungsziel der ersten Station wurde erreicht.

Nachdem Geräte und Mannschaft vollständig waren rückten wir zur zweiten Station aus: Ein Verkehrsunfall beim Tourismusbauhof Leutasch.
Vor Ort zeigte sich, dass ein Radlader mit einem PKW kollidierte. Der Fahrer des Unfallfahrzeuges konnte sich aus eigener Kraft nicht mehr befreien. Da als erstes Fahrzeug unser RLF-A 2000 eintraf, begann die Mannschaft sofort mit der Bergung des verletzten Fahrers. Parallel dazu wurde der Einsatzbereich von unserem LF-A ausgeleuchtet und die Straße abgesperrt. Nachdem der Fahrer geborgen und das Übungsziel erreicht war, konnten die Geräte wieder eingeräumt werden und die Mannschaft zur Übungsbesprechung und zu einer kleinen Stärkung ins Gerätehaus einrücken.

Übungsplaner: Kommandant ABI Lorenz Neuner

Einsatzleiter:

  • OLM Florian Ripfl

Im Einsatz:

  • Feuerwehr Leutasch mit RLF, DLK, LF und 16 Mann

Übungsbeobachter:

  • Kommandant ABI Lorenz Neuner
  • Kommandant OBI Christian Larch (FF Unterleutasch)
  • HLM Martin Thaler (FF Seefeld)

 
Bericht: FM David Dallmann
 

 

 
Übungsannahme ""Zimmerbrand":

 

 
 




































 

 

 
Übungsannahme "Verkehrsunfall":

 

 
 



























Bilder: Melanie Schünemann, LM Mathias Senn (FF Seefeld)