6. Gemeinschaftsübung

 

 
Zur vorerst letzten Gemeinschaftsübung in diesem Jahr rückten die Kräfte am 19. September 2012 aus. Kurz nach 19.30 Uhr kam die Meldung von Florian Leutasch mit den Alarmstichworten „Gebäudebrand, Muggenmoosalm Leutasch“. Das besagte Objekt ist im Winter ein beliebtes Ausflugsziel zahlreicher Langlaufbegeisterter und befindet sich in einem Moosgebiet zur Grenze nach Telfs. Über einen Forstweg ist das Anwesen auch mit einem LKW problemlos erreichbar.

Auf die Information vom Einsatzleiter vor Ort, dass mindestens eine Person als vermisst gilt, drang der erste Atemschutztrupp zur Menschenrettung in das Gebäude ein. Von weiteren Kräften wurde damit begonnen, das Nachbargebäude zu schützen. Als problematisch erwies sich die Wasserversorgung in diesem Gebiet. Lediglich aus einem kleinen Graben, in welchem Hang- und Grundwasser zusammenfließt, konnte Wasser bezogen werden. Trotz des geringen Wasserstandes kam kurz nach Errichtung der Saugstelle der Funkspruch „Wasser marsch“.
Zwischenzeitlich wurde eine Person aus dem Brandobjekt geborgen, ein zweiter Atemschutztrupp vergewisserte sich, dass keine weiteren Opfer mehr zu bergen sind.
Binnen kürzester Zeit wurden die gestellten Aufgaben bewerkstelligt und es konnte zur Fahrzeug- und Gerätepflege ins Gerätehaus eingerückt werden.

Übungsplaner & Einsatzleiter: LM Andreas Ripfl

Im Einsatz:

  • Feuerwehr Leutasch mit RLF, TLF, LF, MTF und 24 Mann
 
 


 

 

 

 

 

 










Bericht und Bilder: OFM Maximilian Neuner